29.05.2019.

 
18:30 Uhr - 21:00 Uhr

Gedenkkonzert in Erinnerung an Oskar Brüsewitz

Du wirst meine Seele nicht dem Tode lassen (Psalm 16,10 - Tageslosung am 30. Mai 2019)

Mittwoch | 29.05.2019 | 18:30 Uhr
Michaeliskirche Zeitz
Einritt frei

Am 18. August 1976 übergoss sich der evangelische Pfarrer Oskar Brüsewitz vor der Michaeliskirche in Zeitz mit Benzin und zündete sich an. Vier Tage später erlag er im Krankenhaus seinen schweren Verbrennungen. Sein Suizid war Ausdruck des Protestes gegen den Einfluss des DDR Regimes auf die Kirche. Oskar Brüsewitz wäre in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden. Aus Anlass dieses Geburtstages veranstalten die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatsstifts Zeitz gemeinsam mit dem Kammerchor Zeitz ein Konzert in der der Michaeliskirche.

Vor dem Konzert wird vor der Kirche die neue Gedenktafel an der Sandsteinsäule, die an die Selbstverbrennung von Brüsewitz erinnern soll, enthüllt. Dabei werden auch Grußworte von Wolf Biermann verlesen, der bei seinem letzten Konzert in der DDR an Brüsewitz erinnerte.

Probst Dr. Johann Schneider wird in einem Redebeitrag die Bedeutung von Oskar Brüsewitz für die Kirche der DDR erläutern und Ernst-Albert Naether, Ehrendomherr der Vereinigten Domstifter, schildert, wie er im Westen Deutschlands die Tat Brüsewitz' aufgenommen hat und wie sie dort bewertet wurde.

Es erklingen Werke von Heinrich Schütz, Felix Mendelsohn Bartholdy und Thomas Thallis. Aufgeführt vom Kammerchor Zeitz unter der Leitung von Kantorin Johanna Schulze.