Buchvorstellung und Autorenlesung „Kinderwagen für Millionen – Eine Zeitzer Erfolgsgeschichte“

Datum

Date

11. Nov 2021
Uhrzeit

Time

18:15
Ort

Location

Michaeliskirche Zeitz
Michaeliskirchhof 7, 06712 Zeitz
Kosten

Cost

Eintritt frei

Buchvorstellung und Autorenlesung mit Ehrendomherr Ernst-Albert Naether und Petrik Wittwika

Kinderwagen als Kulturgut mit viel Herz sind über den beachtlichen Zeitraum von mehr als 150 Jahren in Zeitz am laufenden Band entstanden. Wie kein anderer Gebrauchsgegenstand haben sie die Entwicklung der mitteldeutschen Industriestadt an der Weißen Elster geprägt und positiv begleitet; Zeitz wurde überregional zum Synonym für den Kinderwagen. Sichtbarer Zeuge jener Erfolgsgeschichte ist neben zahlreichen Bauzeugen aus dieser Ära das Deutsche Kinderwagenmuseum im barocken Schloss Moritzburg, Europas zweifellos größte Ausstellung ihrer Art. Darüber, wie das Wirken der Unternehmerpersönlichkeiten, allen voran Ernst Albert Naethers (1825-1894), des Begründers der deutschen Kinderwagenindustrie, und dessen Nachfahren die Stadt nachhaltig prägte, wird Ernst-Albert Naether, Urenkel des Firmengründers und gemeinsam mit seiner Schwester Gloria-Maria Holzhey geborene Naether Herausgeber des neuen Buches, sprechen.

Der Ehrendomherr der Vereinigten Domstifter zu Merseburg, Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz wird ebenfalls der Frage nachgehen, was die innovative wie vielfältige Kinderwagenindustrie, die Millionen von Kinderwagen hervorgebracht hat, für die Entwicklung von Zeitz nach außen und die Dynamik der Stadtentwicklung im Kontext unterschiedlicher Gesellschaftssysteme zwischen 1846 und 1998 bedeutete. Als Autor der neuen Publikation zur Zeitzer Stadtgeschichte trägt Petrik Wittwika Spannendes, Episodenhaftes und bislang Unbekanntes aus der Geschichte der verschiedenen Firmen vor, deren historische Aufarbeitung größtenteils auf bislang unbekanntem Quellenmaterial beruht. Herausgeber und Autor eint neben der jahrelangen Zusammenarbeit für die Zeitzer Geschichte das Bewusstsein, dass ohne Kenntnis der Vergangenheit und deren Tradition keine Zukunft glaubwürdig gestaltet werden kann.

Eine Veranstaltung im Rahmen der 30. Literaturtage Sachsen-Anhalt 2021.


Veranstaltung Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll-To-Top-Button
Skip to content