Kulturtipps

Zeitz, die alte Residenzstadt, liegt an der Weißen Elster und am Rande der wundervollen Weinregion Saale-Unstrut, die durch zahlreiche Burgen geprägt ist. In der bemerkenswerten Kulturlandschaft wird die Zeit des Hochmittelalters für Sie lebendig. Die tiefgreifenden Entwicklungen des 13. Jahrhunderts in Kunst, Architektur und Landschaftsbau spiegeln sich in bedeutenden Monumenten und jahrhundertealter Kultivierung wider. Das Zusammenspiel aus mittelalterlich geprägter Natur und Kultur ist weltweit einmalig. Zwischen Weinbergen, Burgen und Klöstern erlag schon so mancher unserer Besucher dem Charme der Saale-Unstrut-Region.

Dom- und Residenzstadt Zeitz

Mittelalterliche Residenzstadt der Bischöfe von Naumburg-Zeitz, Herzogssitz, Lutherstadt, Industriestandort, Zuckerstadt – Zeitz an der Weißen Elster bietet über 1000 Jahre Geschichte und Kultur. Begeben Sie sich auf Spurensuche des Mittelalters in der Klosterkirche der Franziskaner oder im Dom St. Peter und Paul, begegnen Sie Luther in den zahlreichen Kirchen wie der Michaeliskirche und erkunden Sie die Industriegeschichte in Museen wie der Brikettfabrik Hermannstadt oder im Kinderwagenmuseum auf Schloss Moritzburg. Oder steigen Sie tief hinab in das „Unterirdische Zeitz“ in die labyrinthischen unterirdischen Gänge aus dem 14. Bis 16. Jahrhundert.

Tourist-Information Zeitz
Altmarkt 16 | 06712 Zeitz
Tel.: +49 (0) 3441 83 29 1 oder +49 (0) 3441 83 29 2
tourismus@stadt-zeitz.de
www.zeitz.de

Schloss Moritzburg und Dom St. Peter und Paul

Die im Hochmittelalter angelegte Bischofsburg – seit 1285 dauerhafte Residenz der Naumburger Bischöfe – wurde im 17. Jahrhundert zum Schloss der Herzöge von Sachsen-Zeitz umgebaut. Das Schloss sowie der reizvolle, rund zwölf Hektar große Schlosspark Moritzburg können besichtigt werden. Neben Möbeln und Gemälden aus der Zeit der Renaissance, des Barocks und des Biedermeiers, bietet das Schloss auch jährlich wechselnde Sonderausstellungen sowie das „Deutsche Kinderwagenmuseum“ der berühmten Zeitzer Kinderwagen (kurz: Zekiwa). Auf dem Schlossgelände befindet sich außerdem der katholischer Dom St. Peter und Paul, der bereits im 11. Jahrhundert zu Beginn der Zeitzer Stadtgeschichte errichtet wurde. Er ist heute ein lebendiges Zeugnis des katholischen Glaubens in Zeitz und eine der Sehenswürdigkeiten an der Straße der Romanik.

Museum Schloss Moritzburg
Schlossstraße 6 | 06712 Zeitz
Tel.: +49 (0) 3441 21 25 46
moritzburg@stadt-zeitz.de 
www.museum-moritzburg-zeitz.de

Weiße Elster

Seit dem Mittelalter wird an der Elster Wein angebaut. Erste urkundliche Erwähnungen gehen bis ins 12. Jahrhundert zurück. Der 2004 eingerichtete Elsterradweg ermöglicht, die historische Weinbauregion auf dem Fahrrad zu erkunden. Entlang der idyllischen Flusslandschaft erkunden Sie Weingüter, historische Weinberge, Klöster, Kirchen und Burgen. Veranstaltungen wie das Anradeln am 1. Mai oder das Abradeln am 3. Oktober, bei denen die Weingüter neben Weinverkostungen auch zu abwechslungsreichen Kulturprogrammen einladen, erfreuen sich jährlich großer Beliebtheit.

Meisterwerke von Weltrang im UNESCO-Welterbe Naumburger Dom

Der Naumburger Dom St. Peter und St. Paul zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern aus der Zeit des europäischen Hochmittelalters und ist der Besuchermagnet an der „Straße der Romanik“ – er liegt nur 40 Autominuten von Merseburg entfernt. Imponierend sind die beiden Lettner, welche die Chöre räumlich vom Kirchenschiff trennen. Zwei erhaltene hochmittelalterliche Lettner in einer Kirche sind einzigartig auf der Welt! Die größte Anziehungskraft übt der Westchor mit dem Lettner und seinen zwölf Stifterfiguren aus der Mitte des 13. Jahrhunderts aus. Geschaffen durch die Hand des Naumburger Meisters, ist speziell die Stifterfigur Uta das Sinnbild für die „schönste Frau des Mittelalters“.

Zaubersprüche und romantische Orgelklänge im Merseburger Dom

Von herausragender kulturgeschichtlicher Bedeutung ist der 1000-jährige Kaiserdom in Merseburg, der nur 40 Autominuten entfernt liegt. Das traumhaft an der Saale gelegene Dom-Schloss-Ensemble mit seinem eindrucksvollen Domschatz und dem Kapitelhausgarten war Lieblingsort deutscher Kaiser und Könige und birgt unvergleichliche Kulturschätze wie die berühmten Merseburger Zaubersprüche. Lauschen Sie auch den romantischen Orgelklängen der berühmten Ladegastorgel bei einem der vielen Konzerte.

Tipp
Nutzen Sie unsere Kombikarte Naumburg-Merseburg! (inkl. Audioguide an beiden Standorten):

Erwachsene: 13,00 €
Stud., Azubi, ALG II, Schwerb. ab 50 %: 9,50 €
Schüler: 5,00 €

Land aus Stein und Wein

In den Flusslandschaften um Saale, Unstrut und Elster finden Geschichtsliebhaber, Weinkenner wie auch Aktivurlauber, was das Herz begehrt. Burgen, Städte, Dome und Klöster zeugen vom einstigen Glanz des Hochmittelalters und bergen Kunstschätze von weltweitem Rang. Das Land aus Wein und Stein verwöhnt mit so manch prickelndem Gläschen oder edlem Tropfen. Wanderer, Wassersportler oder Radfahrer wiederum werden in den Weinbergen, auf den Flüssen oder dem Saaleradweg aktiv.

Alle Angebote, Veranstaltungen und Highlights der Region:

Saale-Unstrut-Tourismus
Tel.: +49 (0) 3445 23 37 90
info@saale-unstrut-tourismus.de
www.saale-unstrut-tourismus.de